Mittwoch, 13. Juli 2011

Mein Kleid für einen Tag...

Ein großes Ereignis gab es: Rob hat sein Fachabi an der BOS mit einem wunderbaren Schnitt von 2,6 bestanden und wird nun zum Ende des Jahres Student für BWL, Fachrichtung Marketing. Gestern war dann Abiball mit Zeugnisvergabe und für diese Veranstaltung habe ich mir ein neues Kleid genäht. (In das von meinem Abiball 1999 passe ich beim besten Willen nicht mehr. Ausserdem ist es blau *g*) Abiball 2011 Rob

Kleid und Halsband sind selbst gemacht, die Tasche hatte ich noch. Und hier die Rückansicht mit Frise: Abiball 2011 Rob

Der Stoff ist der schwarze Taft vom letzten Stoffmarkt Holland, der rote ebenfalls. Die Spitze hatte ich auch dort erstanden. Einzig den Futterstoff mußte ich hier in München teuer erstehen, obwohl ich mich schon "nur" mit dem Viskosestoff für 6€/m zufrieden gegeben habe. 10€/m für den klassischen Futterstoff war mir echt zu viel. Ich brauchte ja 4,60m. Ich zahl doch keine 46€ für Futter! Für einen Kauf im Inet wars auch etwas knapp.
Der Schnitt ist dieser hier: Nr. 168 aus 03/2011 burdamode Entgegen meiner Erwartung war der für Abonennten nicht kostenlos. Na ja, die 3,99€ war er aber wert. In 3hrs kann man auch die 64 Blätter Schnittmuster zusammenkleben XD

Glücklicherweise hatte ich ein paar Folgen Fringe als Unterstützung. Die Träger habe ich dazuerfunden, da ich ohne BH nicht zum Abiball wollte und mir nicht extra einen ohne Träger kaufen. Dazu habe ich Satinband mit meinem Kräuselapparrate in Falten gelegt und Borte aufgenäht. Wieder vom Stoffmarkt. Abiball 2011 Rob

Damit die Träger auch schön über den BH-Trägern bleiben, habe ich auf jeder Seite Tressenclips angenäht. Abiball 2011 Rob

Das Halsband ist sehr einfach gewesen. Eine Tüllborte, eine venezianische (?) Borte und Satinband. Den Stein hatte ich noch und habe ihn mit Schmuckkleber aufgeklebt. Fertig :) Abiball 2011 Rob

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen