Mittwoch, 12. Dezember 2012

Elise wächst, denn selbstgemacht ist Geld gespart.

Was eignet sich besser, als eine schon gesehene Staffel einer Fantasyserie, als Hörspiel? Ein Hörspiel selbst, schon klar. Doch da mein Liebster noch einmal Game of Thrones sehen wollte und ich ein paar Folgen verschlafen hatte, wollte ich die Zeit nutzen, um an Elise weiter zu machen.

Elise Shawl

Die gute Dame ist auf eine Größe von 38cm hoch und 80cm breit gewachsen. Ich habe jetzt noch etwa 45g vom 100g-Knäul übrig. Da leider in der Anleitung keine Angabe zum Restgewicht vor der Borte angegeben ist und die Reihen ja nicht kürzer werden, werde ich mit 20g Rest anfangen die Borte zu häkeln. Das sind dann noch 84m, das sollte reichen.

Zur Not kann ich auch das Knäul vor und nach der nächsten Reihe wiegen, dann weiß ich in etwa, wie weit ich noch komme.

Ich bin eigentlich kein Freund von der Textur, die sich bei Häkelstücken durch die Maschen ergibt. Das Feine ist aber, dass man tolle Effekte erzielen kann (wenn der Schal erstmal gewaschen und gespannt ist, kommt das Muster noch mehr raus)und sich nicht ewig mit Charts abquälen muß. Mein Aeolian dümpelt auch rum. Liegt aber zum Großteil an den Perlen, das ist kein Mitnehmprojekt und man braucht immer eine glatte Fläche zum Abstellen der Perlendose. 1000-heb-auf mag ich nicht spielen ;)


Da heute das erste mal seit langem die Sonne scheint, habe ich das Licht genutzt und Fotos vom Schal gemacht.


Elise Shawl


Der Farbverlauf der Zauberball-Wolle ist nicht zu krass oder auffällig, das geht harmonisch ineinander über.
Elise Shawl

Da ich von diversen Projekten noch Reste über habe, und ich die endlich loswerden möchte, habe ich mich entschlossen mich den japanischen Häkelcharts zu widmen und ein paar Untersetzer zu häkeln.
Achtung, teilweise echt bunt ^^

flower coaster I

flower coaster I

Rob wollte so einen nicht in den Farben (was mich nicht wundert ^^), also habe ich die Reste gotischer zusammengestellt:

flower coaster II

flower coaster II

Der Button zum Nachhäkeln:


Zu den süßen Bistrogardinen gesellt sich auch noch ein wenig viktorianische Spitze. Die IKEA-Rollos sehen ziemlich trostlos aus, so nackig. Da ich bei den letzten Stoffmärkten genug Borte mitgenommen hatte, habe ich diese von Hand angenäht.


Stoffmarktborte meets Ikearollo. Küche verschönern in neuem Lieblingsshirt <3


Das Gesamtergebnis ist sehr zufriedenstellend.

IKEA Rollo meets viktorianische Borte

Gestern kam mit der Post noch ein wundervolles Buch an:

Burda Stickbuch

Nachdem Natron darüber geschrieben hatte, habe ich es günstig im Amazon Marketplace bekommen und mich beim Durchblättern echt schief gelacht ^^

Die Psychedelischen Muster sind großartig:


Burda Stickbuch


Burda Stickbuch
Die erinnern mich schon sehr an unsere Tapeten früher *g*

Herzallerliebst ist auch dieses Bild, in welchem Handarbeitsbuch (das nicht auf Halloween ausgelegt ist) findet man noch Spinnen oder Spinnennetze?

Burda Stickbuch

Gab es früher nur eine Vlieseline, oder warum ist sie nicht weiter definiert? ;)

Hier ist das Bild, das zur Überschrift passt:
Burda Stickbuch

Die Grinsekatze auf Bild 2 ist großartig:

Burda Stickbuch

Wohingegen diese Dame nicht so begeistert schaut:

Burda Stickbuch

Und wieder laufen mir ein paar Spinnweben über den Weg, das Buch wird mir immer sympathischer:
Burda Stickbuch

Ich mag alte Handarbeitsbücher total gerne, da meine Ma auch noch welche im Regal hat und ich früher regelmäßig drin gestöbert habe.

In diesem Sinne:

Burda Stickbuch

:D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen