Donnerstag, 21. Februar 2013

I love big books and I cannot lie!

Meine Schwester ist so lieb, sie schickt mir immer wieder kleine Päckchen mit Kleinigkeiten. Sie sagt dann immer, dass sie das gesehen hat und gleich an mich denken mußte. <3 
Wir beiden lieben Bücher und lesen viel. Da sie aber, nicht wie ich ebooks, sondern lieber Bücher liest, und demnach auch immer Tonnen an Büchern für sich und die Kleinen nach Hause schleppen muß, kam mir die Idee mit der Büchereitasche.
Da fiel mir auch gleich das passende Tutorial in die Hände:

Library tote tutorial

Wer mich kennt, weiß ja, dass so eine schnöde Büchertasche nicht unter meine Nähmaschine kommt.
Da habe ich dann gleich mal in meinen Vorräten gekramt und einen Rest IKEA-Stoff gefunden (der war noch vom Vorhang übrig), den Futterstoff hatte ich auch noch, und vor kurzem hatte ich die T-Shirtfolie gekauft. Wenn das nicht super passt, dann weiß ich es auch nicht.

Wir amüsieren uns immer köstlich über alte Lieder, zitieren auch gerne. Daher die Abwandlung des Spruches auf der Tasche.
Wer die Band und das Lied erkennt, bekommt nen Keks ;)


I love big books and I cannot lie!

I love big books and I cannot lie!

I love big books and I cannot lie!

I love big books and I cannot lie!

Es ist ein bisschen schade, dass die T-Shirtfolie so zu sehen ist. Es ist leider Folie für schwarze Shirts und deshalb ist sie dicker als andere. Nun ja, perfekt könnte ja jeder, nech? ;)
Sehr praktisch ist sie aber für so Sachen wie oben das Namensschild. Das habe ich von Hand geschrieben, eingescannt und draufgedruckt. Großartig!

Kommentare:

  1. Man könnte bei der sichtbaren Folie argumentieren, dass das Absicht war und ausgeschnittene Wörter aus Büchern darstellen soll ;) Ich find die Tasche schick und augenscheinlich toll verarbeitet. Deine Schrankverzierungen machen mich auch ganz nervös (im positiven Sinn), anfangs dachte ich, das wären Bildbearbeitungsprogrammschnörkel :D

    AntwortenLöschen
  2. Danke sehr :) Ich glaube meine Schwester stört es nicht allzu sehr, dass man sie sieht. Ich hatte aber leider noch keine Zeit, mit Ihr zu telefonieren.
    Die Schrankverzierungen habe ich beim möbeldicounter gekauft. Zwei 1m-breite Pax in strahlendem Weiß war mir ein wenig zu schlicht. Man kann sie aber auch online erwerben.

    AntwortenLöschen